DER TAG „GRÜNDONNERSTAG“

AUTOR: Josef Theobald „Gründonnerstag“ ist abgeleitet vom althochdeutschen „greinen“ = „weinen“. Denn am Gründonnerstag, dem Donnerstag in der Karwoche, gedenkt die Kirche des letzten Abendmahles, das Jesus Christus mit seinen Jüngern hielt. Aus der Sicht der frühen Kirchentradition wird dies allgemein als Einsetzung der Eucharistie verstanden. Nach dem „Gloria“ im Gottesdienst verstummen Orgel und Glocken. […]

Weiterlesen